Monatsarchiv: Juni 2015

Schlaf der Vernunft. Marlene Dumas in der Fondation Beyeler

Die Stadt Basel besitzt eines der erschütterndsten Gemälde der Bildgeschichte: Hans Holbeins „Der Leichnam Christi im Grabe“ (1521/22). Wen wundert es, dass die 1953 in Kapstadt geborene Menschenmalerin Marlene Dumas immer wieder auf dieses Bild zurückkommt? Sie variiert es, wie … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Kulturgeschichte, Zeitgenössische Kunst | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Familienweltgeschichte. Adam Vačkář im Zürcher Counter Space

Vor dem Zürcher Projektraum COUNTER SPACE lärmt der Verkehr. Der 1979 in Prag geborene Künstler Adam Vačkář schottet seine Installation „Citizen Archivist“ nicht dagegen ab. Sie sucht den Dialog mit der widrigen Umgebung. Dazu braucht er nicht viel. Vier Tische, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Kulturgeschichte, Psychogeografie, Zeitgenössische Kunst | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Post-Performance II

Live-Acts und Partizipation des Publikums behaupten zunehmend feste Plätze im Kanon der bildenden Kunst. Mit der 56. Venedig Biennale ist man endgültig ins Zeitalter des Post-Performativen eingetreten. I. Die Arena Hat die bildende Kunst heute nichts mehr Substantielles zur Welt … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Ausstellungen, Geschmacksfragen, Kulturgeschichte, Kunst im öffentlichen Raum, Psychogeografie, Theater, Theorie, Zeitgenössische Kunst | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen